Homepage | Sitemap | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2013

Böhmfeld (nie) Die Jungschützen waren beim Schützenverein Eichenlaub Böhmfeld im Jahr 2013 am erfolgreichsten. Dies zeigte die Jahresversammlung im Gasthaus Beck. Geehrt wurden dabei auch die beiden Schützenkönige Lucas Schießl und Michael Strehler senior.

Die Anwesenden gedachten zunächst der verstorbenen Ehrenmitglieder Josef Bauer und Lorenz Tratz. Bauer war 60 Jahre Mitglied, davon 25 Jahre Sportleiter und 39 Jahre Fahnenbegleiter. Tratz war über 50 Jahre Mitglied und übernahm dabei verschiedene Ämter. Er war der erste Jugendleiter, dazu auch Sektionsschützmeister. 40 Jahre Mitglied waren die verstorbenen Johann Grad und Klaus Langhammer.

Die Schützenmeisterin des Gaus Ingolstadt, Elisabeth Maier, und die Schützenmeisterin der Sektion Gaimersheim, Elisabeth Kreis (Wettstetten), lobten die hervorragende Jugendarbeit des Vereins. Beide konnten sich stets auf die Mitarbeit der Böhmfelder bei Wettkämpfen und geselligen Veranstaltungen verlassen. Maier wies auf die unbedingt notwendige Einhaltung der Sicherheit im Schießsport, vor allem beim Umgang mit den Waffen, hin.

Schützenmeisterin Ingrid Koston wies in ihrem Rechenschaftsbericht darauf hin, dass nach einer Phase der Stagnation die Mitgliederzahl auf 213 angestiegen ist. Am Jahresanfang wurde in der Pfarrkirche der Verstorbenen des Vereins gedacht. Gefeiert wurde der Aufstieg der dritten Mannschaft in die B-Klasse. Am Strohschießen beteiligten sich im letzten Jahr 39 Teilnehmer. An den Versammlungen der Sektion und des Gaus war der Verein vertreten. Auch an den Festlichkeiten der Feuerwehr Lippertshofen, die 175 Jahre alt wurde, sowie der 100-Jahrfeier des FC Böhmfeld war der Verein mit vielen Teilnehmern dabei. Drei Ausschusssitzungen steuerten das Geschehen. Ein größerer Aufwand war die Umstellung des Betragseinzugs der Mitglieder auf das neue SEPA-Verfahren. Geschlossen wurde mit dem Landkreis Eichstätt die Vereinbarung, dass keine Personen eingesetzt werden dürfen, die vorbestraft sind. Alle Übungsleiter legten dazu das erweiterte Führungszeugnis vor. Wie in den letzten Jahren musste Michael Strehler jun. in seinem Kassenbericht ein Defizit vermelden, das vor allem durch Anschaffungen bei den Waffen entstand.

Von einer Vielzahl sportlicher Ereignisse berichtete Sportleiter Martin Schäpe.

So erreichte die erste Mannschaft bei den Rundenwettkämpfen in der Gauliga den siebten Platz. Auch in der laufenden Runde ist sie siebte. Die zweite Mannschaft belegte in der A-Klasse den vierten Platz, momentan ist sie fünfte. Die dritte Mannschaft wurde in der C-Klasse Gruppenerster. Nach dem Aufstieg in die B-Klasse liegt sie auf dem vierten Platz. Die neu gemeldete vierte Mannschaft ist in der D-Klasse dritter. Die Mannschaft in der Sektionsaufbaurunde liegt derzeit knapp zurück auf dem zweiten Platz. Die Luftpistolenmannschaft liegt nach dem Abstieg aus der Gauliga in die A-Klasse auf dem vierten Rang.

Bei den überregionalen Wettkämpfen war der Nachwuchs am besten. Bei den Gaumeisterschaften mit dem Luftgewehr belegte Raphael Ucak bei den Schülern den 2. Platz. Mit der Luftpistole belegte Markus Schäfer bei den Schülern  den 2. Platz. Christian Stark bei den Junioren B und sein Bruder Markus Stark bei den Junioren A wurden Gaumeister. Bei den Oberbayrischen Meisterschaften belegte Markus Schäfer den fünften, und Christian Stark den dritten Platz. Bei den Bayrischen Titelkämpfen erreichte Markus Schäfer einen

sensationellen zweiten Platz und wurde bayrischer Vizemeister der Schüler.

Bei den Vereinsmeisterschaften mit dem Luftgewehr gewann bei den Schülern Raphael Ucak, bei der Jugend Maximilian Strehler und bei den Junioren Franziska Heiß. In der Schützenklasse siegte Mario Meyer, in der Altersklasse Reinhard Strehler und bei den Senioren Maria Meyer.

Sieger mit der Luftpistole wurde bei den Junioren Christian Stark, bei den Schützen Mario Meyer und bei den Senioren Johann Frank.

Jugendleiter Valentin Siegwardt lobte die Fortschritte des Nachwuchses durch konsequentes und intensives Training. 300 Trainingsstunden im Jahr wurden dazu angeboten. Bei den auswärtigen Turnieren war Böhmfeld immer stark vertreten und konnte zahlreiche gute Platzierungen erzielen.

Bei den Ehrungen 2014 bekam Wolfgang Koston von Schützenmeisterin Kreis die silberne Gams für 12-jährige Tätigkeit als Schriftführer ebenso wie Michael Strehler als langjähriger Kassenwart und Maria Mayer für die 16-jährige Teilnahme am Sektionsschießen. Valentin Siegwardt erhielt die goldene Gams als erfolgreichster Jugendleiter und Trainer der Sektion.

Ingrid Koston ehrte zunächst Leonhard Adlkofer, Anton Bauer, Josef Beck jun., Martin Glossner und Werner Hartnagel für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit.

50 Jahre gehören Johann Friedbauer, Anton Mackle, Xaver Meyer, Paul Schneider und Franz Stadler sen. dem Verein an. Auf die stolze Zahl von 60 Jahren bringen es Josef Schimmer und Anton Späth.

Weil sie 75 Jahre alt sind und dem Verein mehr als 40 Jahre angehören, wurden Michael Hackner sen. und Franz Zeller sen. zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Mit Spannung erwartet wurde die Bekanntgabe der neuen Schützenkönige.

Bei der Jugend gewann dabei Lucas Schießl vor Maximilian Strehler und Johannes Schäfer. Bei den Schützen gewann Senior Michael Strehler vor Matthias Tratz und Michaela Beck. Strehler war bereits 2011 beim Königsschießen erfolgreich gewesen.

Text: Rudolf Nieberle