Homepage | Sitemap | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Bericht von Rudolf Nieberle

Bericht von Rudolf Nieberle

Viel Lob für seine Jugendarbeit erntete der Schützenverein Eichenlaub Böhmfeld in der Jahresversammlung im Gasthaus Beckerwirt. Eine Beitragserhöhung fand die Zustimmung der Anwesenden. Geehrt wurden auch die beiden Schützenkönige Markus Schäfer und Reinhard Strehler.

Die Anwesenden gedachten zunächst des verstorbenen Ehrenmitglieds Anton Späth, der dem Verein 61 Jahre angehört hatte.

Den Gau Ingolstadt vertrat Jo Maier. Er und die Schützenmeisterin der Sektion Gaimersheim, Elisabeth Kreis (Wettstetten), lobten die ausgezeichnete Jugendarbeit des Vereins, die sich immer wieder in guten Wettkampfergebnissen niederschlägt. Beide konnten sich stets auf die Mitarbeit der Böhmfelder bei Wettkämpfen und geselligen Veranstaltungen verlassen.

Schützenmeisterin Ingrid Koston wies in ihrem Rechenschaftsbericht darauf hin, dass die Mitgliederzahl mit 210 gleich blieb. Am Jahresanfang wurde in der Pfarrkirche der Verstorbenen des Vereins gedacht. In der Gauversammlung wurde Ingrid Koston zur 2. Schatzmeisterin gewählt. Am Strohschießen im Mai beteiligten sich zahlreiche Schützen. Nach langer Pause wurde auf Vorschlag der Jugend wieder ein Vereinsausflug in den Europapark Rust, Colmar und Straßburg durchgeführt, der zu einem vollen Erfolg wurde. Nicht zufrieden war die Schützenmeisterin mit der Teilnahme am Eröffnungsschießen der Sektion und dem Gauehrenabend in Manching. Hier wünschte sie sich für dieses Jahr mehr teilnehmende Mitglieder.

Drei Ausschusssitzungen steuerten das Geschehen. Da die Ehrentafeln mit den Namen der Schützenkönige keinen Platz mehr boten, stifteten Ingrid Koston und Reinhard Strehler neue Tafeln, die viel Lob der Anwesenden erhielten.

Nachdem es in den letzten Jahren immer Defizite gab, konnte Kassier Franz Stadler jun. heuer in seinem Kassenbericht einen kleinen Überschuss vermelden. Dieser entstand aber vor allem dadurch, dass man nur Ausgaben für den laufenden Betrieb tätigte, aber keine Neuanschaffungen.

Daran knüpfte die Schützenmeisterin an und schlug eine Beitragserhöhung ab 2016 vor. Da man nicht wisse, was auf den Verein in den kommenden Jahren zukomme, aber eine Rücklage brauche, sei eine Erhöhung unbedingt notwendig. Sie schlug eine Erhöhung des Beitrags für Mitglieder bis 17 Jahre von 18 auf 24 Euro vor, von 18 bis 20 Jahren von 25 auf  31 Euro und ab 21 Jahre von 30 auf 42 Euro. Für ein Familienmitglied steigt der Beitrag von 20 auf 32 Euro, für die Zweitmitgliedschaft von 14 auf 27 Euro und bei den Ehrenmitgliedern von 14 auf 20 Euro. Der Vorschlag wurde ohne Diskussion einstimmig angenommen.

Auch für zwei Satzungsänderungen, die zum Wahlverfahren vorgeschlagen wurden, gab es volle Zustimmung.

Von einer Vielzahl sportlicher Ereignisse berichtete Sportleiter Andreas Siegwardt.

So erreichte die erste Mannschaft bei den Rundenwettkämpfen mit dem Luftgewehr in der A-Klasse den ersten Platz und stieg in die Gauklasse 2 auf, in der sie in der laufenden Runde an der Spitze steht. Die zweite Mannschaft belegte in der B-Klasse den zweiten Platz und stieg die A-Klasse auf, in der sie aber momentan an letzter Stelle liegt. Die dritte Mannschaft wurde in der C-Klasse Dritter und belegt derzeit den vierten Platz. Die Mannschaft in der Sektionsaufbaurunde liegt derzeit knapp zurück auf dem dritten Platz. Die Luftpistolenmannschaft, die in der A-Klasse startet, belegte den vierten Rang.

Heuer ist sie Tabellendritter. Bei den überregionalen Wettkämpfen war der Nachwuchs am besten. Bei den Gaumeisterschaften mit dem Luftgewehr belegte Sabrina Ostermeier bei den Schülern w den 5. Platz. Johannes Schäfer erreichte bei der Schülern m den dritten Platz. Bei den Junioren B m wurde Maximilian Strehler Dritter. Mit der Luftpistole erreichte Anna Maria Stark bei der Jugend w den 3. Platz, mit der mehrschüssigen Luftpistole den 1. Platz, ebenso wie Markus Schäfer bei der Jugend männlich. Bei den Bezirksmeisterschaften erreichte Anna Maria Stark einen ausgezeichneten 3. Platz, Markus Schäfer wurde Sechster. Bei der bayrischen Meisterschaft schafften Anna Maria Stark und Markus jeweils den 7. Platz.

Jugendleiter Valentin Siegwardt lobte die Fortschritte des Nachwuchses durch konsequentes und intensives Training. Viele Trainingsstunden im Jahr wurden dazu angeboten. Bei den auswärtigen Turnieren war Böhmfeld immer stark vertreten und konnte zahlreiche gute Platzierungen erzielen.

Bei den Ehrungen bekam Ingrid Koston von Schützenmeisterin Kreis die goldene Gams für fünf Jahre als Vorsitzende und der Mitarbeit in der Sektion. Jo Maier überreichte ihr die silberne Ehrennadel des Gaus Ingolstadt.

Ingrid Koston ehrte zunächst Mathias Frank, Mario Meyer und Ernst Schösser für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit. 40 Jahre sind Johann Frank, Johann Reiner, Johann Schneider; Reinhard Strehler und Erwin Wild Mitglied bei den Eichenlaubschützen. Stolze 50 Jahre gehören Marianne Münch und Josef Reißer dem Verein an. Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Alois Birkl.

Mit Spannung erwartet wurde zum Schluss die Bekanntgabe der neuen Schützenkönige.

Bei der Jugend gewann dabei Markus Schäfer vor Anna Maria Stark und Kathrin Hackner. Bei den Schützen gewann Reinhard Strehler vor Margot Siegwardt und Vorjahreskönigin Michaela Beck.

Bilder von der Jahreshauptversammlung 2014

Opens external link in new windowauf youtube.de...

Wolfgang Koston führte durch die Generalversammlung
Ingrid Koston, alte und neue Schützenmeisterin
Andreas Siegwardt, neuer Sportleiter
Die Generalversammlung war wieder sehr gut besucht
Elisabeth Kreis, Sektionsschützenmeisterin
Elisabeth Maier, Gauschützenmeisterin
Martin Schäpe, der scheidende Sportleiter
Michael Strehler, der scheidende Kassenwart
Valentin Siegwardt, der alte und neue Jugendleiter
Der Wahlausschuß