Homepage | Sitemap | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Eichenlaub fest in Frauenhand

Böhmfeld (nie) Weiterhin fest in Frauenhand befindet sich der Schützenverein Eichenlaub Böhmfeld.
Bei den Neuwahlen gab es dabei insgesamt eine deutliche Verjüngung der Führungsmannschaft.
Ingrid Koston wurde in der Jahresversammlung zur neuen Schützenmeisterin gewählt.
Ihr Stellvertreter bleibt Reinhard Strehler, während die bisherige Schützenmeisterin Margot Siegwardt den Posten der dritten Vorsitzenden übernimmt.
Michael Strehler bleibt weiter Kassier, sein neuer Stellvertreter ist Jürgen Mittenhuber.
Als neuer Sportleiter fungiert in Zukunft Martin Schäpe, sein Stellvertreter ist weiterhin Andreas Siegwardt.
Seine Arbeit als Jugendleiter fortsetzen wird Valentin Siegwardt, seine beiden Vertreter sind Nicole Schimmer und Andreas Michel.
Das Amt des Schriftführers übt weiterhin Wolfgang Koston aus, neuer Vertreter ist Franz Stadler jun.. Als Besitzer gewählt wurden Franz Mayer, Xaver Dieling, Jörg Schäfer, Franz Michel, Michael Mayer und Sieglinde Mittenhuber.
Neuer Fahnenjunker ist Johann Frank, als Begleiter fungieren Franz, Manuel und Tobias Stadler sowie Reinhard Strehler.

Die Ingolstädter Gauschützenmeisterin Elisabeth Maier und Sektionsschützenmeisterin Elisabeth Kreis überbrachten Glückwünsche und bedankten sich für die stets ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen aus Böhmfeld.
Zu Beginn gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder Anton Gloßner, Martin Peierl und Konrad Bauer. Schützenmeisterin Margot Siegwardt konnte in ihrem Rechenschaftsbericht einen Mitgliederanstieg auf 214 vermelden.

Neben zahlreichen kleineren Aktionen war der Schwerpunkt das 100-jährige Gründungsfest des Vereins.
Festleiter Reinhard Strehler ließ die vier Tage nochmals Revue passieren. Er erinnerte an die Pflanzaktion von 100 Eichen im Vorfeld am nördlichen Ortsrand. Katastrophal kalt, so Strehler, war das Wetter während des Festes.
So kamen zur Rocknacht mit King Schlayer nur 750 Besucher. Danach musste in Kürze eine Zeltheizung organisiert werden.
Ein Höhepunkt mit einem fast ausverkauften Zelt war dafür der Auftritt der bayerischen Kultband Biermösl-Blosn.
Auch der Samstag mit der Feier des eigentlichen Jubiläums mit zahlreichen Ehrungen war recht gut besucht.
Am Sonntag prägten der Festgottesdienst und ein sehenswerter Festzug durch Böhmfeld den Abschluss der Feierlichkeiten. Strehler zeigte sich überzeugt, dass es gelungen war, ein Fest abzuwickeln, das sich sehen lassen konnte. Der dankte ebenso wie Schützenmeisterin Siegwardt den vielen unermüdlichen Helferinnen und Helfern, die sich über mehrere Tage immer wieder für die unterschiedlichsten Arbeiten zur Verfügung stellten.
Kassier Michael Strehler konnte dank des Festes einen Überschuss vermelden, der der Rücklage zugeführt wird.

Eine Vielzahl von sportlichen Aktivitäten ließ Sportleiterin Michaela Beck Revue passieren. So belegte die erste Mannschaft in der Gauoberliga nach einem vierten Platz im letzten Jahr derzeit den fünften Platz. Dabei müssen derzeit langfristig zwei Leistungsträger ersetzt werden. Die zweite Mannschaft rangiert derzeit auf dem vierten Platz, die dritte Mannschaft konnte noch keinen Wettkampf gewinnen. Die Luftpistolenmannschaft schaffte im vergangenen Jahr den Aufstieg in die A-Klasse, in der sie derzeit den zweiten Platz belegt. Bei der Gaumeisterschaft waren viele junge Schützen am Start. Franziska Heiß erreichte dabei bei den Juniorinnen B den zweiten Platz, Sarah Maria Frank bei den Juniorinnen A den dritten Platz. Bei den Schülern wurde Christian Stark mit der Luftpistole Gaumeister, bei den Junioren sein Bruder Markus. Bei den Bezirks- und den bayrischen Meisterschaften konnten keine vorderen Plätze belegt werden. Bei den Vereinsmeisterschaften gab es zahlreiche Wettbewerbe in den unterschiedlichen Altersklassen. In der Schützenklasse Luftgewehr siegte dabei Andreas Siegwardt vor Michaela Beck, mit der Luftpistolegewann Matthias Frank vor Martin Schäpe.

Auch Jugendleiter Valentin Siegwardt hatte eine Vielzahl ausgezeichneter Ergebnisse in den Sektionswettkämpfen vorzuweisen. Dabei konnten zahlreiche erste und zweite Plätze für Böhmfeld gewonnen werden. Die erste Amtshandlung der neuen Schützenmeisterin Ingrid Koston war es, Franz Stadler sen. zum Ehrenschützenmeister zu ernennen. Seit 1974 übernahm Stadler verschiedene Funktionen im Verein und steht jederzeit für Arbeiten im Verein zur Verfügung. Dazu verabschiedete Koston Margot Siegwardt als Schützenmeisterin sowie die ausgeschiedenen Vorstandmitglieder Josef Schimmer, Michaela Beck, Philipp Licklederer, Fahnenjunker Johann Dieling und die Fahnenjunker Josef Bauer jun. und Hubert Frank.

Geehrt wurden auch die acht Damen, die sich wöchentlich um die Sauberkeit des Schützenheimes kümmern. Den Abschluss der Veranstaltung bildete die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der Schützenkönige.
In der Schützenklasse war dies mit Michael Strehler ein Senior, der Johann Münch ablöste.
Vizekönig wurde Andreas Michel.
Bei den Jungschützen wurde Andrea Mittenhuber neue Jugendkönigin vor Manuel Ostermeier. Von Rudolf Nieberle